gesunder Schlaf - DasBett

„Das Bett“ informiert zum Thema „Schlafhygiene“

Bruce Mars – https://unsplash.com/@ brucemars

Naturgesund Wohnen und Schlafen – hierauf haben wir uns mit unserem Produktsortiment bei „Das Bett“ in Würzburg, Ihrem Fachgeschäft powered by MÖBEL SCHOTT aus Tauberbischofsheim, spezialisiert. Besonders Menschen, die unter Schlafstörungen leiden und in der Nacht entweder unruhig oder – schlimmer noch – mehrere Stunden am Stück überhaupt nicht schlafen, sind in unserem Ladengeschäft inmitten der Würzburger Innenstadt an der richtigen Adresse.

Auf dieses Essen sollten Sie vor dem Schlafen verzichten

Um nachts gut zu schlafen, sollten Sie vor allem abends auf bestimmte Lebensmittel verzichten. Sonst könnte Ihnen ein Blähbauch, ein unangenehmes Völlegefühl oder Sodbrennen den Schlaf rauben. In diesem Blogbeitrag erklärt „Das Bett“ aus Würzburg deshalb, auf welche Speisen Sie abends verzichten sollten und um wie viel Uhr man eigentlich zu Abend essen sollte.

Das dormiente SYSTEM 1 verleiht Ihrem Bett Boxspring-Komfort – erhältlich bei „das Bett“ in Würzburg

Bei „das Bett“ in Würzburg wissen wir als Schlafexperten, dass für einen gesunden und erholsamen Schlaf nicht nur die Matratze entscheidend ist. Auch auf eine passende Unterfederung sollte geachtet werden. Diese unterstützt die Elastizität und Federung der Matratze, sodass sie sich besser an Ihren Körper und Ihre Schlafposition anpassen kann.

Deshalb vertrauen wir auf unsere Lieferanten

Von Anfang an legen wir von „Das Bett“ große Genauigkeit und Sorgfalt in die Wahl unserer Lieferanten. In unserem Bettenfachgeschäft in Würzburg finden Sie deshalb nur ausgewählte und vor allem qualitativ hochwertige Massivholzbetten, Naturmatratzen etc., die Ihnen für eine sehr lange Zeit Freude bereiten werden. Wir sind nicht nur von den Designs, sondern auch von der Qualität, den Materialien und Herstellungsverfahren der Marken überzeugt. Wir möchten Ihnen zeigen, dass Sie hier nicht nur auf unser Versprechen vertrauen können, sondern dass auch einige Zertifikate die Wertigkeit der Produkte unterstreichen.

Erholsam schlafen ohne elektromagnetische Strahlung: mit Massivholzmöbeln

Falls Sie an Schlafstörungen leiden und nicht ausmachen können, woher sie kommen, könnte die Ursache dafür sehr nah sein. Falls Ihr Bett aus Metall besteht oder Metallteile enthält, ist es sogar sehr wahrscheinlich, dass dies Einfluss auf Ihren Schlaf hat. Denn Metall fängt die elektromagnetische Strahlung, die in Ihrem Zimmer von allen möglichen Elektrogeräten wie Smartphone, Laptop und Fernseher erzeugt wird, ein und leitet sie an Sie weiter. Im letzten Jahrhundert ist einiges an menschengemachter elektromagnetischer Strahlung durch moderne Technik dazu gekommen. Tatsächlich arbeitet sogar unser Körper mit elektromagnetischen Impulsen in Nerven und Herz, doch das heutige Ausmaß der Strahlung liegt weit über dem natürlichen Ursprung, was dem Erzeugen und Weiterleiten von Elektrizität zuzuschreiben ist.

Frischer Wind für das Schlafzimmer

Sie wissen es sicher: In den eigenen Wänden regelmäßig zu lüften ist wichtig. Dies gilt insbesondere und gerade für das Schlafzimmer, egal, ob ein Schlafsofa, ein Boxspringbett oder ein Massivholzbett in ihm steht. Selbst ob Naturmatratzen oder Modelle aus synthetischen Materialien vorhanden sind, ist in diesem Fall zweitrangig – es gilt, durch richtiges Lüften einer Schimmelbildung vorzubeugen. Die Frage ist nur: Wann, wie und wie oft? Wir von „Das Bett“ in Würzburg haben nachfolgend ein paar Tipps und Anregungen dazu für Sie zusammengestellt.

Für einen gesunden, entspannenden Schlaf ─ eine professionelle Schlafberatung von „Das Bett“

Wer morgens ausgeruht aufwacht, hat mehr vom Tag. Viele Menschen können diese Aussage vorbehaltlos unterschreiben. Jede und jeder von uns ist schließlich einmal müde und unausgeschlafen in den Tag gestartet. In vielen Fällen kommt das Schlafdefizit jedoch nicht davon, dass man zu spät ins Bett gegangen ist, sondern weil man schlicht und einfach nicht einschlafen oder durchschlafen konnte.

Gesund und erholsam schlafen – Teil 1: Mit Kopschina-Korkmatten gegen Erdstrahlen wappnen

Photo by Gregory Pappas on Unsplash

Eine Frage, die wir in „Das Bett“ in der Spiegelstraße 15–17 in Würzburg immer wieder zu hören bekommen, ist die danach, wodurch sich eigentlich ein gesunder und erholsamer Schlaf auszeichnet. Unsere Antwort: Sie schlafen etwa sechs bis acht Stunden in der Nacht am Stück und wachen morgens fit, erholt und frei von Rückenschmerzen auf. Anstatt den Wunsch, weiterzuschlafen, verspüren Sie das Bedürfnis, in den Tag zu starten, den Sie schließlich ohne Phasen, in denen die Müdigkeit Oberhand gewinnt, überstehen.

Gesunder Schlaf – so verläuft er

Bruce Mars – https://unsplash.com/@brucemars

Ein gesunder und erholsamer Schlaf ist für jeden Menschen – ob jung oder alt – enorm wichtig. Denn in der Nacht regenerieren Körper und Geist, erholen sich von den Strapazen des vorherigen Tags und machen sich bereit für einen neuen Tag.

Guter Schlaf dank des optimalen Schlafklimas! Teil 2

Fast ein Drittel des Lebens verbringt ein Mensch im Schlaf. Dies ist keineswegs schlecht, denn während wir schlafen, regeneriert sich unser Körper und schafft neue Energie für den nächsten Tag. Gerade für unser Gehirn ist es essenziell, diese Ruhepause zu nutzen, um die Geschehnisse des Tages zu verarbeiten. Viele Menschen neigen jedoch zu Schlafstörungen, die zu Müdigkeit, Konzentrationsschwäche und auf Dauer zu einer schlechten Gesundheit führen. Die Hauptursachen dafür sind beispielsweise Stress und Lärm, aber auch ein unpassendes Schlafsystem.

Guter Schlaf dank optimalem Schlafklima! Teil 1

Nicht nur die Auswahl des richtigen Boxspringbettes oder der richtigen Naturmatratze hat einen Einfluss auf unser Schlafverhalten und somit unser Schlafklima. Auch das Raumklima spielt eine besondere Rolle, wenn es um das Thema eines erholsamen Schlafes geht.

Hanf ist die textile Faser der Zukunft – auch im Bett als Naturmatratzen-Komponente …

Auch wir von „Das Bett“ in Würzburg sind von Cannabis, wie die Hanfpflanze synonym genannt wird, überzeugt. Natürlich nur als Bestandteil von Hanf-Betttextilien, welche über die Fähigkeiten verfügen, den naturgesunden Schlaf zu fördern und zu unterstützen. Denn die langlebige und bemerkenswert resistente Naturfaser kann beispielsweise in Naturmatratzen, Bettdecken, Bettwäsche und Matratzenbezügen eine Hauptrolle in deren Verarbeitung spielen. Optimale Voraussetzungen dafür bieten die entsprechenden Eigenschaften, welche die Hanffaser von Natur aus mitbringt: Sie gilt als äußerst klimaregulierend, das heißt sie nimmt die Feuchtigkeit, die zum Beispiel durch nächtliches Schwitzen entsteht, hervorragend auf, aber genauso schnell gibt sie sie auch wieder ab.

Naturmatratzen von dormiente – große Auswahl im Sortiment von „Das Bett“, powered by MÖBEL SCHOTT

Statt fit und erholt in den neuen Tag zu starten, sind Sie müde und schlapp, weil Sie schlecht geschlafen haben? Oder schlimmer noch, Sie wachen am Morgen auf, und anstatt dass sich das Gefühl einstellt, „Bäume ausreißen“ zu können, werden Sie von fiesen Rückenschmerzen geplagt? Dann sollten Sie unbedingt einmal Ihre Schlafsituation überdenken. Grund für die schlaflosen Nächte oder die Schmerzen am Morgen könnte Ihre Matratzen sein. Eventuell ist Sie in die Jahre gekommen, oder vielleicht passt sie auch einfach nicht zu Ihren individuellen Schlafgewohnheiten.

Schlafberatung für erholsameren Schlaf in Würzburg

Durch die Pandemie und das Arbeiten im Homeoffice sind viele Menschen den Großteil des Tages zu Hause. Wege in die Stadt oder zu Freunden entfallen genauso wie Hobbys, die etwa in Vereinen oder Kursen ausgeübt werden, und auch die Fitnessstudios konnten lange nicht besucht werden. Alles in allem bewegen sich die Menschen immer weniger. Wenn man also nicht regelmäßig zu Hause trainiert oder joggen geht, bleiben nur noch die kurzen Wege innerhalb der Wohnung. Dem natürlichen Bewegungsbedürfnis nicht nachzukommen, ist schlecht für die körperliche Gesundheit und führt oft zu Rückenschmerzen.

Schlafen Sie gut?! Vier Tipps und die richtige Naturmatratze

Chronisch gestresst, ständig abgespannt und häufig müde – vorzugsweise immer gerade dann, wenn man es so gar nicht braucht. Treffen diese weit verbreiteten Phänomene auch auf Sie zu? Unsere zunehmend hektische Welt trägt dazu bei, dass der ganz normale Wahnsinn unseres Alltags, sei es in der Funktion als Elternteil, als Berufstätiger, als Hausmann, als Hobbysportlerin, als Beziehungspartner und, und, und, uns ständig an den Rand der Überforderung bringt oder sogar darüber hinaus. Dass dieser tägliche Husarenritt durch unseren Alltag, in dem wir ja viele der oben genannten Rollen gleichzeitig und überlappend ausüben, an den Kräften zehrt und die Augen schwer werden lässt, liegt auf der Hand. Aber was ist zu tun gegen die ständige Müdigkeit und Abgespanntheit? Wie ziehen Sie das Beste aus Ihrem Schlaf, um frisch und ausgeruht in jeden Tag zu starten? Im Folgenden möchten wir von „Das Bett“ in Würzburg Ihnen ein paar hilfreiche Tipps geben, wie Sie besser schlafen und die täglichen Herausforderungen voller Energie meistern können:

Schlafpositionen – so liegen Sie richtig und gesund

Wie häufig ist es Ihnen schon so ergangen, dass Sie morgens in einer ganz anderen Liegeposition aufgewacht sind als in der, in der Sie abends eingeschlafen sind? Wahrscheinlich oft, denn das ist nicht ungewöhnlich. Menschen wechseln während des Schlafens mehrmals unbewusst ihre Schlafposition. Jedoch ist die Liegeposition, in der Sie einschlafen, in der Regel immer die gleiche.

So schlafen Sie besser

Dieses Jahr hat am 21. Juni wieder der Tag des Schlafes stattgefunden. Diese Initiative fand erstmals im Jahr 2000 statt und macht seitdem auf die Wichtigkeit von Schlaf aufmerksam. Aus diesem Grund möchten wir von „Das Bett“ in diesem Blogbeitrag genauer erläutern, warum der Körper Schlaf braucht und was Sie für einen gesunden und besseren Schlaf tun können.

Sorgen für den rückengesunden & erholsamen Schlaf Ihres Nachwuchses – die Kindermatratzen von dormiente und ELZA

Ein erwachsener Mensch braucht in der Regel mindestens sechs Stunden, oft aber auch sieben bis acht Stunden Schlaf in der Nacht, um fit und erholt in den neuen Tag zu starten. Bei Kindern verhält sich das anders. Fakt ist: Je älter man wird, umso weniger Schlaf benötigt man. So schlafen Babys in ihren ersten Lebenswochen fast den ganzen Tag, nämlich etwa 16 bis 18 Stunden. Und auch sieben- bis neunjährige Mädchen und Jungen brauchen noch zehn bis elf Stunden Schlaf, um am nächsten Tag ausgeruht zu sein. Erst im Jugendalter nähert sich das Schlafbedürfnis mit etwa acht bis neun Stunden Schlaf pro Nacht allmählich dem eines Erwachsenen an. Der Grund für diese ausgedehnten Schlafphasen ist der, dass Kinder ausreichend Schlaf benötigen, um sich rundum gesund entwickeln zu können.