Wohnen mit Holz

Egal, ob nordisch, rustikal, elegant oder puristisch – mit Möbeln aus Massivholz, dessen Aufbau dem gewachsenen Holz sehr nahe kommt, zieht Natur ins Haus. Und dies tatsächlich zu jedem Wohnstil passend.

Wissenswertes über Eichenholz

Eichenholz kommt häufig im Möbelbau zum Einsatz. In diesem Zusammenhang wird besonders seine Haltbarkeit und Festigkeit geschätzt.

Quercus, wie der wissenschaftliche Name der Eiche lautet, wächst langsam und nahezu überall in den gemäßigten Zonen der Erde. Ein Blick in den örtlichen Bereich hierzulande reicht, um die Eiche sofort zu erkennen: Sie ist aufgrund ihrer Beschaffenheit äußerst robust und schwer, sie eignet sich daher vor allem zum Bau hochwertiger Massivholzmöbel, beispielsweise zur Herstellung eines Massivholzbettes.

Die Eiche – der viel zitierte „deutsche“ Baum (über 10 Prozent Anteil des Gesamtwaldbestandes hierzulande) – ist schon seit Jahrhunderten das klassische Möbelholz, denn es ist robust und bekannt für seine Haltbarkeit. Eichenholz ist sehr fest und verzieht sich kaum, neigt jedoch tendenziell zum Reißen.

Der Baum selbst kann bis über 30 Meter hoch werden und ist, gerade wenn er allein steht, von sehr prägnanter Gestalt. Sein Holz kann man als mittelhart bezeichnen, es ist ringporig, häufig mit Astlöchern versehen sowie stark strukturiert, was ihm zu einer gleichmäßigen Maserung verhilft, die sich durch sehr feine oder breite Streifen auszeichnet. Der Kern des Eichenholzes ist graugelb bis gelbbraun und unterscheidet sich farblich stark vom umgebenden sogenannten Splintholz. Wie diese Bezeichnung schon vermuten lässt, ist das Splintholz für die Verarbeitung nicht geeignet, nur das Kernholz dient beispielsweise in der Möbelproduktion der Herstellung von langlebigen und dekorativen Massivholzbetten.

Die Behandlung mit Holzschutzmitteln nimmt die Oberfläche von Eichholz sehr gut auf und lässt sich unkompliziert lasieren, beizen, lackieren und auch räuchern.

Die Vorteile von Eichenholz im Überblick:

  • attraktive Oberfläche
  • lange Haltbarkeit
  • robust
  • gute Umweltbilanz, da heimisches Holz
  • witterungsbeständig
  • resistent gegenüber äußeren Einflüssen
  • hoher Abnutzungswiderstand
massivholzbett in wuerzburg

Von zu schwer bis hin zu sehr schick – der neue Trend zum Eichenholz im Haus

Auch heute noch gilt das Holz der Eiche als sehr rustikal, ein Style, der viele Jahre eher auch als unmodern und „verstaubt“ angesehen wurde. Dieses Image ist passé und hat sich einer radikalen Wandlung unterzogen, seitdem Designer weltweit das hochwertige Holz zu modernen Möbelstücken gestalten. Das früher Unbeholfene, Massive in entsprechend ausgestatteten Raumlandschaften ist einem filigraneren, ja eleganteren und damit zeitgemäßen Stil gewichen, der selbst in puristischer Umgebung seinen berechtigten und sich harmonisch einbringenden Platz beispielsweise als Massivholzbett im Schlafzimmer findet.

Eichenholz ist speziell, keine Frage. Das gilt nach wie vor und macht sicher auch einen Großteil seines Zaubers aus. Dieser liefert damit auch die Erklärung dafür, dass das regionale Naturmaterial seit einigen Saisons wieder ganz weit vorne auf der Beliebtheitsskala im Bereich Interior liegt.

Sie sind auch schon lange auf den Geschmack gekommen und jetzt auf der Suche nach einem qualitativ besonders wertvollen Massivholzbett „made in Germany“ aus ökologisch nachhaltiger Forstwirtschaft? Dann schauen Sie doch einmal hier vorbei und/oder besuchen Sie uns in Würzburg in unserem Natur-Bettenstudio – mitten in der City gelegen. Unsere Fachberater und -beraterinnen stehen Ihnen jederzeit zur Verfügung und freuen sich auf Sie.

Tags: Schlafzimmer, Eiche, Eichenholzmöbel, Interior Beratung, Massivholzmöbel