Photo by Matheus Vinicius on Unsplash

Powernap – warum der Minutenschlaf am Mittag so wichtig ist und wie er funktioniert

So gut wie jeder von uns kennt es: Ist man am Morgen und auch am Vormittag noch topfit und voller Tatendrang, lässt die Leistungsfähigkeit spätestens um die Mittagszeit merklich nach. Zwischen 12.00 Uhr und 14.00 Uhr fällt der Mensch in ein Leistungstief. Wer nun denkt, dass ausschließlich Frauen und Männer, die in der Nacht unter Schlafstörungen leiden, um die Mittagszeit müde werden, der liegt falsch. Auch Menschen, die nachts erholsam schlafen und demnach morgens energiegeladen in den neuen Tag starten, überkommt ab einer gewissen Uhrzeit, ob sie nun wollen oder nicht, die Müdigkeit.

Dieses Leistungstief am Mittag ist Teil des menschlichen Biorhythmus‘ und somit völlig normal. Statt produktiv, ausgeglichen, konzentriert und kreativ der Arbeit oder anderweitigen Verpflichtungen nachzugehen, wird der Mensch müde, die Augen werden zunehmend schwerer und man wünscht sich nichts sehnlicher als ein Bett herbei. Zu Recht! Denn dem Drang nach einem Mittagsschlaf sollte man unbedingt nachgeben. Weshalb wir, Ihre Schlafspezialisten von „Das Bett“ in Würzburg, zu einem Mittagsschlaf raten und was es im Zuge des mittäglichen Nickerchens unbedingt zu beachten gilt, erfahren Sie im Folgenden.

Das Geheimnis liegt in der Dauer des Nickerchens

Wer das Mittagstief für ein kurzes Schläfchen nutzt, ist in der zweiten Tageshälfte nicht nur kreativer, leistungsfähiger, produktiver und aufmerksamer, sondern tut auch seiner Gesundheit etwas Gutes. Ja, Sie haben richtig gehört, der sogenannte Powernap ist auch der Gesundheit zuträglich! Im Speziellen hilft der Mittagsschlaf dabei, Stress, der langfristig auf Kosten der psychischen Gesundheit zum Beispiel in Form eines Burnouts gehen kann, abzubauen und macht stattdessen gute Laune. Darüber hinaus stärkt das mittägliche Nickerchen das Immunsystem nachweislich und vermindert auf diese Weise die Anfälligkeit für Krankheiten. Und noch dazu haben Menschen, die regelmäßig am Mittag schlafen, weniger Heißhunger auf fettige Speisen. Das schlägt sich positiv im Körpergewicht nieder und senkt damit einhergehend das Risiko für Herz-Kreislauf- und Diabetes-Erkrankungen.

So wichtig der Schlaf am Mittag auch ist, so viel kann man dabei auch falsch machen. Das Geheimnis des sogenannten „Powernappings“ liegt in seiner Dauer. Schläft man zu lange, kann das insofern nach hinten losgehen, als dass es zum einen länger dauert, die Leistungsbereitschaft infolge des Mittagsschlafes schnell wiederherzustellen und man sich dann noch müder als zuvor fühlt, und es sich zum anderen negativ auf den Biorhythmus auswirkt. Um einem negativen Ausgang des Powernaps vorzubeugen, ist es wichtig, nicht in die Tiefschlafphase zu gelangen und demnach nicht länger als 30 Minuten zu schlafen.

Um fit und erholt in die zweite Tageshälfte zu starten, wählt man einen Zeitpunkt während des Leistungstiefs zwischen 12.00 Uhr und 14.00 Uhr aus, um sich für einen Kurzschlaf von bestenfalls zehn bis 20 Minuten hinzulegen. Wer während dieser Tageszeit nicht zu Hause sein sollte, sondern auf der Arbeit, der kann sein gesundes Nickerchen auch auf dem Bürostuhl halten. Um spätestens nach 20 Minuten wieder aus dem Kurzschlaf zu erwachen, sollte man sich einen Wecker stellen. Alternativ nimmt man einen Schlüssel in die Hand und steht spätestens dann auf, wenn man diesen fallen lässt. Denn sobald man den Schlüssel fallen lässt – das ist in etwa nach 30 Minuten – gleitet man in die Tiefschlafphase hinüber, während der sich Körper und Muskeln vollends entspannen. Nachdem man vom Powernap erwacht ist, ist es wichtig, sich am hellen Tageslicht zu bewegen. Während das helle Tageslicht das Aufwachen unterstützt, bringt die Bewegung den Kreislauf in Schwung.

Bei Fragen rund um das Thema Powernapping beraten wir, die Schlafberater von „Das Bett“, Sie gern auch persönlich. In unserem Ladengeschäft im Herzen Würzburgs, in der Spiegelstraße 15–17, können Sie sich jedoch nicht nur zu Ihrem naturgesunden Schlaf beraten lassen, sondern sich mit zahlreichen Bio-Produkten entsprechend dafür ausstatten. Für Ihren gesunden und erholsamen Schlaf in der Nacht und Ihren Minutenschlaf am Mittag halten wir neben Naturmatratzen aus Bio-Latex bzw. Bio-Kautschuk komfortable, metallfreie Boxspring- und Massivholzbetten, Natur-Schlafsysteme, jeweils passende Unterfederungen, bequeme Natur-Bettware, Schlafsofas und zahlreiche weitere qualitativ hochwertige Produkte wie zum Beispiel Ware aus schlafunterstützendem Zirbenholz bereit.

Tags: Schlafen, Gesund schlafen, Powernap