Materialkunde: Naturkautschuk bzw. Naturlatex – 100 Prozent natürlich, ökologisch und nachhaltig

Wenn Sie schon einmal bei uns im „Bett“ in der Spiegelstraße 15–17 in Würzburg waren, dann sind Sie sicherlich schon einmal mit „Naturkautschuk“ bzw. „Naturlatex“ in Kontakt gekommen. Denn in unserem Bio-Sortiment, mit dem wir uns naturgesundem Wohnen und Schlafen verschrieben haben, finden sich hochwertige und ökologisch nachhaltige Naturmatratzen der Qualitätsmarken ELZA und dormiente, die aus besagtem Naturkautschuk bzw. Naturlatex bestehen.

Worum es sich bei Naturkautschuk bzw. Naturlatex genau handelt, wie er gewonnen wird und warum das Material so hervorragend zur „grünen“ Philosophie Ihres inmitten der Würzburger City beheimateten Fachgeschäfts „Das Bett“, powered by MÖBEL SCHOTT, passt, möchten wir Ihnen in diesem Artikel erklären. Außerdem möchten wir darüber informieren, mit welchen Eigenschaften Naturkautschukmatratzen, die Sie bei uns testen und kaufen können, Ihrem naturgesunden Schlaf förderlich sind.

Naturkautschuk wird aus der Milch des nachwachsenden Kautschukbaumes gewonnen

Naturkautschuk ist zu 100 Prozent natürlich, ökologisch und nachhaltig. Demnach können die aus diesem Material gefertigten Naturmatratzen also guten, „grünen“ Gewissens gekauft werden. Nicht zuletzt deshalb passen sie so gut zum Produktportfolio von „Das Bett“. Aber der Reihe nach …

Naturkautschuk bzw. Naturlatex wird aus der Milch des „Hevea brasiliensis“, einem in den Tropen angesiedelten Gummi- bzw. Kautschukbaum, gewonnen. Um an die kostbare Milch des Gummibaums zu kommen, bei dem es sich um ein immerzu nachwachsendes Produkt der Plantagenbewirtschaftung handelt, wird seine Rinde von Hand angeritzt, sodass der wertvolle Latextsaft herausfließen kann. Die natürliche Milch des „Hevea brasiliensis“, die im Gegensatz zu synthetischem Latex zu 100 Prozent frei von chemischen Stoffen ist, wird schließlich zu Naturlatex aufgeschäumt und zu einem in den Matratzen befindlichen Kern verarbeitet. Verglichen mit synthetischem Latex ist der Energieaufwand bei der Herstellung von Naturlatex deutlich geringer, genau genommen wird nämlich sechs- bis zehnmal weniger Energie verbraucht. Sollte die Naturmatratze schließlich ausgedient haben, kann sie problemlos entsorgt werden, denn sie ist recycelbar, klimaneutral und ungiftig.

Naturkautschukmatratzen aus dem Sortiment von „Das Bett“: Mit diesen Eigenschaften fördern sie Ihren gesunden Schlaf

Naturkautschukmatratzen, die wir bei „Das Bett“ zum Beispiel von ELZA oder dormiente für Sie bereithalten, verfügen über alle Eigenschaften, die man sich für den gesunden Schlaf nachtein, nachtaus wünscht:

So besitzen die Matratzen aus Naturkautschuk bzw. Naturlatex eine herausragende Punkteelastizität. Das bedeutet, dass sie sich den individuellen anatomischen Anforderungen, welche der jeweilige Schläfer an sie stellt, ergonomisch perfekt anpassen. Darüber hinaus sorgt die besondere Molekülstruktur des Naturkautschuks für Atmungsaktivität und reguliert die Feuchtigkeit. Sollten Sie also zu den Menschen gehören, die während des Schlafens dazu neigen, zu schwitzen, dann ist eine Naturmatratze wie für Sie gemacht. Aber nicht nur Hitzestaus werden vermieden, sondern auch Milbenattacken. Über die antiseptischen und antibakteriellen Eigenschaften des Naturkautschuks werden sich allen voran Allergiker freuen.

Kommen Sie von Montag bis Samstag zwischen 10.00 Uhr und 19.00 Uhr bzw. samstags bis 16.00 Uhr im Ladengeschäft von „Das Bett“ in Würzburg vorbei und überzeugen Sie sich selbst von den zahlreichen positiven Eigenschaften des zu 100 Prozent natürlichen, ökologischen und nachhaltigen Materials Naturkautschuk.